KUMBIA QUEERS, die Dritte – Kumbia Queers goes Rudolstadt!!!

Standard

Download

Da steht es nun geschrieben, schwarz auf weiß, im Bühnenprogramm des Rudolstädter Roots Folk Welt Musik Festivals (kurz Rudolstädter Tanzfest): Las Kumbia Queers (ARG) sind musikalischer Bestandteil des Festivals und spielen am Samstag, den 06 Juli 2013, sowohl auf der großen Bühne  im Heinepark als auch auf der etwas kleineren in den Saalegärten.

Um ehrlich zu sein, ist es schon ein beflügelndes Gefühl, zu wissen, dass seine argentinische Lieblingskombo kommenden Monat die Bühnen der Heimat betritt. Verrückt, wenn man bedenkt, dass man die Mädels von Kumbia Queers während seines argentinischen Auslandsaufenthaltes mehrmals in der Metropolstadt Buenos Aires gesehen und zu ihrer Musik abgespackt hat.

Man begegnete sich in den diversen Veranstaltungsorten der Stadt, so zum Beispiel in den Katakomben des Hotel Bauens in der belebten Avendia Corrientes, in einer kleinen Snop Bar im beliebten Ausgehviertel Palermo und  im angesagten Club Niceto Vega.

Und nun erobert der Tropipunk meine kleine Residenzstadt. Man darf gespannt sein, wer sich alles an diesem ersten Julisamstag mitreißen lässt. Nicht jedem werden die Cumbia Punkrock Rhythmen einschlägig bekannt sein, aber das ausgewählte Tanzfest-Publikum ist ja bekanntlich sehr offen für neue Musikstile und bewegt sich stets mal rhythmisch und mal weniger rhythmisch zu den zahlreichen musikalischen Variationen , die das Festival an vier Tagen zu bieten hat.

Gerockt wir am Samstag um 17 Uhr auf der Hauptbühne im Heinepark. Sicherlich keine leichte Aufgabe für die Mädels, die Festival-Anhänger so früh am Tag zu begeistern, sind sie es doch gewöhnt, nicht vor Mitternacht zu spielen. Sollte das also in die Hose gehen, bleibt Option Nummer 2, ihr Auftritt in den heiligen Hallen der Saalegärten und da geht die Post erst nach 24 Uhr ab. Also liebe Veranstalter, sorgt bitte reichlich für die würzige Sprudelmischung, Fernet-Coca. Denn das argentinische Kultgetränk und die Cumbia gehören zusammen wie das Bier und der Hopfen.

Programmpunkte TFF Samstag, 06 Juli 2013:

Samstag2013

Advertisements

Über kulturmix

Seit knapp vier Jahren entdecke ich nun schon die kulturellen Feinheiten Argentiniens, insbesondere die von Buenos Aires. Meine Entdeckungsreise begann nach Abschluss meines Studiums in Deutschland und führte mich nach einem Praktikum und einigen Gelegenheitsjobs in den gemeinnützigen Sektor, in dem ich seit knapp zwei Jahren tätig bin. Für eine Provinzdame aus dem Thüringer Wald war und ist es bis heute eine herausfordernde Umstellung, sich im Großstadtdschungel zurecht zu finden. Mal ganz abgesehen von den kleinen aber feinen kulturellen Unterschieden. Da trifft Sachlichkeit auf Beziehungsorientiertheit, Pünktlichkeit auf Flexibilität und Formalität auf Informalität, um nur einige Beispiele zu nennen. Nichtsdestotrotz sind die alltäglichen Ereignisse in einer fremden Kultur manchmal das fehlende Salz in der Lebenssuppe. Für all diejenigen, die den Gedanken hegen, dieses Fleckchen Erde einmal kennen lernen zu wollen, für die gibt so manch nützliche Information, um die argentinische Lebenswelt zu verstehen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s